Datenschutzerklärung (gemäß Art. 13 DSGVO)
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir erheben, verwenden und speichern Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der
EU-Datenschutzgrundverordung. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges
Anliegen. Nachfolgend informieren wir Sie über Art, Erhebung und Verarbeitung der Daten.
Für den Datenschutz in unserer Praxis ist Frau Alexandra Beucker, Königsallee 16, 0234-91170327,
verantwortlich.
Welche personenbezogenen Daten erheben wir?
Wir erheben, speichern, nutzen, übermitteln oder löschen folgende personenbezogene Daten:
• Interessenten und Patienten unserer Praxis, die natürliche Personen sind
• Allen anderen natürlichen Personen, die in Kontakt mit unserer Praxis stehen (z.B. Bevollmächtigte
von Patienten, Erziehungsberechtigte von Patienten, Mitarbeiter juristischer Personen, Besucher
unserer Internetseite)
Personenbezogene Daten von Ihnen werden von uns erhoben, wenn Sie mit uns z.B. per E-Mail oder
Telefon in Kontakt treten, um einen Behandlungstermin zu vereinbaren. Erscheinen Sie zur Behandlung
in unserer Praxis, werden von uns Daten zum Gesundheitszustand, zur durchgeführten Therapie und ggf.
zu Ihrem Versicherungsstatus erhoben. Darüber hinaus werden Daten zur Abrechnung der erbrachten
Leistungen verarbeitet.
Folgende persönliche Daten verarbeiten wir:
• Persönliche Angaben (z.B. Vor- und Nachnamen, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse,
Telefonnummer, Versicherungsstatus);
• Gesundheitsdaten (Anamnese, Befunde, Therapie).

 Welchem Zweck dienen Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage dürfen wir diese nutzen?
Wollen Sie per E-Mail oder über unser Kontaktformular einen Behandlungstermin vereinbaren oder eine
Frage an uns richten, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und
Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihnen einen Behandlungstermin zuzuweisen oder die
Anfrage zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang übermittelten Daten löschen wir, nachdem die
Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche
Aufbewahrungspflichten bestehen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).
Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist
damit die Verarbeitung von Daten für den Zweck der Erfüllung praxiseigener Behandlungsverträge bzw.
zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen für diese Behandlungsverträge (Art. 6 Abs. 1 lit. b
DSGVO), die Wahrnehmung gesetzlicher Dokumentationsverpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) und
im Rahmen der Forderungsdurchsetzung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Ihre im Zusammenhang mit dem
Behandlungsverhältnis verarbeiteten Daten speichern wir gemäß den gesetzlichen Vorgaben.
Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit dem Datenschutz?
Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
• Recht auf Auskunft und auf eine Kopie der Daten
• Recht auf Löschung / Recht auf Vergessenwerden
• Widerspruchsrecht
• Recht auf Berichtigung
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung der Daten)
• Recht auf Datenmitnahme
Wie können Sie sich ggf. beschweren?

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei der zuständigen Behörde zu beschweren.